Vor meiner Vollwert-Zeit habe ich mir ab und an gerne eine Müsli-Stange beim Bäcker gegönnt. Abgesehen davon, dass die sowieso sündhaft teuer war, wollte ich dazu eine Vollkorn-Alternative entwerfen.
Ich finde sie sogar noch leckerer als das „Original“! 🙂

Zutaten für 4-6 Müslistangen:

Der Teig:

  • 250g Dinkel, am besten frisch gemahlen
  • 10 g frische Hefe (das ist ca. 1/4 Stück)
  • 170 ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Honig
  • 1 Prise Salz

Die „Füllung“:

  • 80g Haselnüsse
  • 60g Rosinen (oder andere Trockenfrüchte)
  • 4EL Haferflocken
  • 4 EL Sonnenblumenkerne

 

Zubereitung:

  1. Hefe im warmen Wasser zusammen mit dem Honig auflösen und ein paar Minuten stehen lassen. Nun mit der Hand oder Teigschaber das Mehl mit dem Hefe-Honig-Wasser und dem Salz zu einem Teig rühren (der Teig ist relativ fest, deswegen klappt es mit einer Küchenmaschine weniger gut).
  2. Den Teig etwas kneten und anschließend die „Füllung“ unterkneten. Behalte etwas von den Haferflocken und Sonnenblumenkernen zurück, um später die Stangen darin zu wälzen. Nun das Ganze in einer Schüssel abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
  3. Nun 4- 6 Müsli-Stangen formen, in der übrigen Haferflocken-Sonnenblumernkern-Mischung wälzen und auf dem Backblech verteilen. Optional nochmals 30 Minuten gehen lassen und währenddessen den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  4. Nun die Müslistangen etwa 25 Minuten backen. Die Stangen sollten nicht stark bräunen, sonst werden sie zu hart.

Guten Appetit! 🙂